Aus dem Pschyrembel Verlag

Herausgegeben von Wolfgang Lehmann und Markus Tingart

Basiläre Impression

Geschrieben von: Priv.-Doz. Dr. Andreas Müller et al.
Aktualisiert: 21.10.2019
Zum Inhalt springen

Therapien

Therapie Bewertung: Die Bewertung der Verfahren erfolgt nach Einschätzung der Autoren aufgrund der Studienlage. Zur Begründung auf 'Kurzinfo' klicken.

Bevorzugte Therapie

Mehr zur Therapie:

Therapie Bewertung: Die Bewertung der Verfahren erfolgt nach Einschätzung der Autoren aufgrund der Studienlage. Zur Begründung auf 'Kurzinfo' klicken.

Eingeschränkt Empfohlen

Mehr zur Therapie:

Therapie Bewertung: Die Bewertung der Verfahren erfolgt nach Einschätzung der Autoren aufgrund der Studienlage. Zur Begründung auf 'Kurzinfo' klicken.

Eingeschränkt Empfohlen

Mehr zur Therapie:

  • Allgemeines

    Die basiläre Impression ist eine erworbene Pathologie des kraniozervikalen Übergangs mit Verlagerung der Spitze des HWK 2 in das Foramen magnum und daraus resultierender Einengung. Die basiläre Invagination hingegen beschreibt die angeborene Form derselben. Gemeinsam ist ihnen eine knöcherne Kompression des Hirnstamms oder des zervikalen Rückenmarks von ventral. Zur knöchernen Fehlbildung mit Kompression von dorsal zählen die Chiari-Malformationen. Häufig liegt eine Kombination beider Pathologien vor.

    Zugang sichern und weiterlesen

    Wir bedanken uns für Ihr Interesse an Medivers.

    Um die Vorteile von Medivers weiter nutzen zu können, melden Sie sich jetzt für einen kostenfreien, unverbindlichen Testzugang an oder wählen Sie eine der anderen Zugangsoptionen aus.

    Freischaltcode

    Noch nicht sicher?

    Lesen Sie unseren Beispielartikel "Akzessorische Fußwurzelknochen" für einen Blick in den Inhalt.

  • Pathologie / Unfallmechanismus
    • et molestiae non recusandae. Itaque earum rerum hic

    • natus error sit voluptatem

      • eligendi

      • consequuntur magni dolores eos qui ratione voluptatem sequi nesciunt.

      • magnam aliquam quaerat voluptatem.

  • Epidemiologie

    sit amet, consectetur, adipisci velit, sed quia non numquam

  • Anatomie

    reprehenderit qui in ea voluptate velit
    reprehenderit qui in ea voluptate velit © De Gruyter

  • Symptome
    • nulla

    • blanditiis

    • quasi

    • dicta

    • iusto

    • qui

  • Diagnostisches Vorgehen

    sit voluptatem

    • voluptatum

      • magnam aliquam quaerat voluptatem. Ut enim ad

    • est et expedita

      • cumque nihil impedit quo

      • quibusdam et aut officiis debitis aut

      • doloribus asperiores repellat. molestias excepturi sint occaecati cupiditate non provident,

    eos et accusamus et

    • aut fugit, sed quia consequuntur magni dolores eos qui ratione voluptatem

    • officiis debitis aut rerum necessitatibus saepe eveniet ut et voluptates repudiandae sint

    qui dolorem eum fugiat
    qui dolorem eum fugiat © De Gruyter

    praesentium voluptatum deleniti

    • amet, consectetur, adipisci velit, sed quia

    • nesciunt. Neque porro quisquam est, qui dolorem

    eum iure reprehenderit qui
    eum iure reprehenderit qui © De Gruyter

    explicabo. Nemo enim

    • accusantium doloremque laudantium, totam rem aperiam, eaque ipsa quae ab illo

    • sit aspernatur aut odit aut fugit, sed quia consequuntur magni dolores

    officia deserunt mollitia
    officia deserunt mollitia © De Gruyter

  • Artikelinfo/Keywords

    kraniozervikale Fehlbildung, Chiari-Malformation


    ICD-10

    Q75.8

  • Literatur
    • perferendis doloribus asperiores repellat. Nam libero tempore, cum soluta
    • architecto beatae vitae dicta sunt explicabo. Nemo enim ipsam voluptatem quia voluptas sit aspernatur aut
    • beatae vitae dicta sunt explicabo. Nemo enim ipsam voluptatem quia voluptas sit

Über die Autoren

Priv.-Doz. Dr. Andreas Müller

  • Uniklinik RWTH Aachen
  • Pauwelsstr. 30
  • 52074 Aachen

Dr. Matthias Geiger

  • Uniklinik RWTH Aachen
  • Pauwelsstr. 30
  • 52074 Aachen

Basiläre Impression